Über uns

Erfahren Sie

mehr über uns.

 

Was macht unser Verein?

Die Hospizidee:

 

 

Die Hospizidee ist die Vision vom begleiteten Sterben und entstand in den 60er und 70er Jahren. Sie wurde bekannt durch die Dame Cicely Saunders, die durch 1967 das erste moderne Hospiz in London eröffnete. Sie sagte: "Es gilt nicht dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben".

Wer wir sind:

 

Wir vom Christlichen Hospizdienst im Wuppertaler Westen e.V. sind eine Gruppe von Menschen, die im Bereich der Hospiz- und der Trauerarbeit für Erwachsene tätig sind. Ehrenamtliche Hospizhelfer*Innen haben Zeit für Sie und begleiten Sie und Ihre Zugehörigen in Gesprächen und durch ihre Anwesenheit. Unsere hauptamtlichen Koordinatorinnen beraten Sie in allen hospizlichen und palliativen Fragen und knüpfen ggf. Kontakte zu anderen Kooperationspartnern.

 

Wir bieten Ihnen ein Stück Wegbegleitung in Ihrer Trauer an. Unsere ehrenamtlichen Hospizhelfer*Innen werden durch uns auf ihre verantwortliche Tätigkeit vorbereitet und geschult. Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit möchten wir die Hospizidee vielen Menschen näher bringen. Durch die Gewinnung neuer Mitglieder und Einwerbung von Spenden sichern wir unsere Arbeit.

Wir geben Antworten:

 

Unsere Koordinatorinnen und Hospizhelfer*Innen stehen Ihnen telefonisch und persönlich für die Beratung zur Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen zur Verfügung. Wir geben Antworten und Rat auf zum Beispiel folgende Fragen:

 

  • Welche hospizliche und palliative Unterstützung kann ich erwarten?
  • Wie finde ich Ärzte*Innen mit einem palliativen Schwerpunkt?
  • Woher bekomme ich einen Pflegedienst und wie bekommt man eine Pflegegrad?
  • Welche Kosten kommen auf mich zu?
  • Gibt es die Möglichkeit zu Hause zu sterben und wer wird dafür benötigt?

Der Christliche Hospizdienst im Wuppertaler Westen e.V.

 

 

Es ist der Wunsch vieler Menschen die Zeit bis zum Lebensende bewusst und nach Möglichkeit zu Hause oder in vertrauter Umgebung zu verbringen. Unsere Hospizhelfer*Innen begleiten Schwerkranke, Sterbende und deren Zugehörige durch die Zeit des Abschieds und der Trauer. Der Christliche Hospizdienst im Wuppertaler Westen e.V. bietet verlässliche Besuche für die Betroffenen. Die Hospizhelfer*Innen besuchen Sie in Ihrer häuslichen Umgebung, im Krankenhaus und in einer stationären Altenhilfeeinrichtung. Auch nach dem Tod betreuen und unterstützen wir Sie. Die Dienste des Christlichen Hospizdienstes im Wuppertaler Westen e.V. sind kostenfrei. 

 

Wir sind Mitglied im Diakonischen Werk der Ev. Kirche im Rheinland und im deutschen Hospiz- und Palliativverband.

Was wir wollen:

 

  • Wir wollen mit Ihnen die letzte Lebenszeit, die mit eigenen Wünschen, Bedürfnissen und Ängsten verbunden ist, bewusst gestalten.

 

  • Wir wollen Sie in Ihrer Angst und Hilflosigkeit und Einsamkeit begleiten und entlasten.

 

  • Wir wollen Sie und Ihre Zugehörigen in dieser schweren Zeit nicht alleine lassen.

 

  • Wir wollen Ihnen praktische und seelische Unterstützung bieten und Sie auf dem Weg des Abschiednehmens und des Trauerns nicht alleine lassen.

Wir sind ein Netzwerk:

 

In Wuppertal stehen Ihnen vielfältige Unterstützungsangebote zur Verfügung. Das Ziel unseres Hospizdienstes ist es, interdisziplinär mit verschiedenen Berufsgruppen und Einrichtungen zusammen zu arbeiten, damit jeder Wunsch des Sterbenden oder der Zugehörigen erfüllt werden kann. Unser Ziel ist es dieses Netzwerk weiter auszubauen um Ihnen ein noch besseres Angebot an Möglichkeiten zu bieten. Nur durch ein funktionierendes Netzwerk ist unsere Arbeit überhaupt erst möglich.

Unser Vorstand:

Dirk Jaschinsky

Vorsitzender

Dr. Tobias Hahn

2. Vorsitzender

Elke Wicke

Schatzmeisterin

Sylvia Wiederspahn

Schriftführerin

Dr. Birgitt Heien-Conrads

Vertreterin der

Hospizhelfer*innen

im Vorstand

Andreas Polack

Geschäftsführer


Evangelische Pflege Diakonie Vohwinkel gGmbH

Unsere Koordinatorinnen:

Christel Brinkmann

Leitende Koordinatorin

Ilona Bauer-Völker

Koordinatorin

"Lass mich in deinen Schuhen gehen, um zu spüren, wo sie dich drücken, obwohl ich eine andere Größe habe und niemals gleich fühle wie du. Ich will es trotzdem versuchen, wenn du es mir zutraust."

 

(Maria Rutherford)

Mitglied werden:

 

Der Verein lebt von der Arbeit und den Beiträgen seiner Mitglieder, denn auch die Arbeit Ehrenamtlicher bedarf der tatkräftigen und finanziellen Hilfe, um die Aufgaben zu erfüllen. Werden Sie Mitglied! Auf schriftlichen Antrag kann jede volljährige Person Mitglied im Verein werden. Für Anträge wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle. Der Mindestbeitrag beträgt zur Zeit 20,00€ oder mehr, nach Belieben. Kontaktieren Sie uns jetzt um den Mitgliedsflyer ganz bequem nach Hause geschickt zu bekommen.

Unsere Partner:

 

Christlichen Hospizstiftung Wuppertal

Palliativnetzwerk Wuppertal

SAPV Wuppertal

Ev. Seniorenzentrum Vohwinkel

St. Remigius Haus Sonnborn

Johanniter Stift Vohwinkel

Bethesda Seniorenzentrum

Dank & Spendenkonto:

 

Nach der Gründung des Vereins am 1. April 2004 wäre keine Arbeit möglich gewesen ohne die großzügige Unterstützung durch private Spender und Stiftungen. Dafür danken wir bis heute.  Wollen auch Sie helfen? Christliche Hospizstiftung Wuppertal - IBAN: DE16 3305 0000 0000 9767 79 - BIC: WUPSDE33 - Stadtsparkasse Wuppertal - Betreff: Christlicher Hospizdienst im Wuppertaler Westen e.V.

Copyright © All Rights Reserved

Kontaktieren Sie uns:

 

Adresse: Gustavstraße 12 - 42329 Wuppertal

 

Email: info@christlicher-hospizdienst.de

 

Telefon: 0202 / 278 1508

Büro- und Sprechzeiten:

 

Montag – Freitag: 9:00 bis 17:00 Uhr

Persönliche Termine nach vorheriger Absprache

 

Leitende Koordinatorin: Christel Brinkmann

Koordinatorin: Ilona Bauer-Völker